Journey

The JOURNEY from: TECHNIC to: TECHNO

Der Titel bezieht sich auf ein metamorphos durchgearbeitetes Klangbild, in dem die „Mutter der Technik“ Wasser und Feuer in Rhythmen überrollter Schienen und Geschwindigkeit verwandelt, mit Menschlichkeit einen Dialog führt, und im heutigen Zeit-Zeichen Techno sein unbarmherzig, kaltes Ende in dessen Ein-Takt gummiballschweren Bassline findet. Den Rahmen, der für das Millenniumsjahr 1999 + 1 konzipierten Toncollage, bilden 200 S/W Fotografien, die Reisende hinter vergitterten Zugfenstern aus Indien zeigen.

Mit dieser imaginären Reise will Werner Dornik auf die Gefahren der rasch um sich wachsenden Technik hinweisen, und eine Humanisierung dieser vorantreiben. In den einzelnen Ausstellungsorten werden Jugendliche im Rahmen eines Wettbewerbes eingeladen, eine Eröffnungsrede zum Projektthema zu schreiben. Die jeweiligen Gewinner werden bei den Eröffnungen ihre prämierten Arbeiten vortragen.